Unser Ergebnis beim Ausbildungspreis 2021 in der Kategorie »Ehrenpreis«

Die Handwerkskammer Südwestfalen hat am 8.10.2021 die besten Betriebe für den jährlich verliehenen Ausbildungspreis gekürt. Scharfenbaum war einer von den drei nominierten Betrieben in der Kategorie »Ehrenpreis«. Wir gratulieren dem Gewinner „Dentaltechnik Volker Hamm“ und freuen uns, dass uns die Ehre der Nominierung zuteil wurde. Es ist super, dass unsere Institutionen den besonderen Einsatz für die Ausbildung im Handwerk öffentlich anerkennen.

Die Gründe für die Nominierung in Kürze

  • Unser Verdopplungskonzept bei der Vergütung
  • Ethik und Nachhaltigkeit im Umgang mit Tieren und Umwelt
  • Enge Vernetzung mit Schulen
  • Präsenz auf Ausbildungsmessen
  • Schulpraktika und Betriebsbesichtigungen

So profitieren unsere Auszubildenden von unseren hohen Standards in der Ausbildung

Dass man es mit der Scharfenbaum-Ausbildung im Gepäck bis in die Nationalmannschaft der Fleischer schaffen kann, beweist Chris Neumann. Er war 2019 bester Geselle in Nordrhein-Westfalen und erster Landessieger im praktischen Leistungswettbewerb.

Vier, die von unserem hohen Ausbildungsstandard ebenfalls profitieren und sich ins Zeug legen, um die Verdopplung des Auszubildendengehalts zu erreichen: Im Verkauf Andrea Olaru (2. Azubi-Jahr, mit dunklen Haaren) und Lea Wächter (1. Azubi-Jahr, mit roten Haaren) sowie die Fleischer-Azubis Tim Humpert (links im Bild, 2. Azubi-Jahr) und Jannik Brieden (1. Azubi-Jahr). An der Geschlechterverteilung arbeiten wir noch: Wo sind die jungen Frauen, die sich ans Fleischerhandwerk herantrauen?